Kredit trotz Bankablehnung | Online Kredit - günstige Kredite

Kredit trotz Bankablehnung

Wenn die Bank eine Kreditanfrage ablehnt, kann dies vielfältige Gründe haben. Am häufigsten ist sicher ein negativer Schufa-Eintrag der Grund für die Ablehnung. Weitere Gründe können in einem zu geringen Einkommen oder in dem Fehlen von Sicherheiten liegen. Der Antragsteller sollte jedoch nicht gleich aufgeben, denn ein Kredit ist trotz Bankablehnung durchaus noch möglich. Es lohnt sich hier hartnäckig am Ball zu bleiben, um den benötigten Kredit doch noch zu erhalten.

Den Kredit trotz Bankablehnung erhalten

Ist die Ablehnung aufgrund eines negativen Schufa-Eintrags erfolgt, kann der Kreditnehmer versuchen, einen schufafreien Kredit zu beantragen. Diese werden von Schweizer Banken bis zu einem Betrag von 3500 Euro vergeben. Der Vorteil dabei ist, dass weder eine Schufa-Abfrage gemacht wird, noch irgendwelche Daten über den Kredit an die Schufa gemeldet werden. Jedoch müssen hierfür auch gewisse Voraussetzungen erfüllt sein.

Ein regelmäßiges Einkommen ist zwingend erforderlich um den Kredit trotz Bankablehnung noch zu bekommen. Neben dem Vorhandensein von regelmäßigen Einnahmen ist auch die Höhe des Einkommens wichtig. Der Lohn bzw. das Gehalt muss auf alle Fälle innerhalb des pfändbaren Bereichs liegen. Nur so hat die Bank die Möglichkeit bei einem Zahlungsausfall ihre Forderungen über eine Pfändung durchzusetzen. Des Weiteren ist ein unbefristeter Arbeitsvertrag sowie eine durchgehende Beschäftigung beim selben Arbeitgeber seit mindestens 12 Monaten wichtig. Zudem muss der Kreditnehmer mindestens 18 Jahre und deutscher Staatsbürger sein. Weitere Bedingungen sind ein Wohnsitz in Deutschland sowie ein deutsches Girokonto.

Einen Kredit trotz Bankablehnung online beauftragen

Um den schufafreien Kredit zu beauftragen, ist es erforderlich, die Dienste eines Kreditvermittlers in Anspruch zu nehmen. Diese bieten ihre Dienste über das Internet an. Wichtig dabei ist, dass man sich nicht direkt für den ersten Anbieter entscheidet, sondern einen genauen Vergleich durchführt. Je nach Kreditvermittler können die angebotenen Zinsen mehr oder weniger stark voneinander abweichen. Sobald man sich für einen Anbieter entschieden hat, kann der Kreditnehmer einfach das jeweilige Antragsformular online ausfüllen.

Für den Fall, dass die genannten Voraussetzungen erfüllt sind, werden dem Kreditnehmer die Vertragsunterlagen per Post zugestellt. Diese müssen dann nur noch unterschrieben und wieder an die Bank zurückgeschickt werden. Neben dem Kreditvertrag benötigt die Bank zudem noch die letzten drei Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen. Sobald alle Unterlagen bei der Bank vorliegen, erfolgt die Auszahlung in bar oder per Überweisung auf das Girokonto.

Was beim Kredit trotz Bankablehnung beachtet werden sollte

Das Wichtigste ist, dass der Kreditnehmer sich nur an einen seriösen Kreditvermittler wendet. Leider gibt es im Netz auch einige unseriöse Vermittler, die aus der Not ihrer Mitmenschen Kapital schlagen wollen. In der Regel erkennt man diese daran, dass die Vermittlungsgebühr als Vorauszahlung gefordert wird. Hierauf sollte man sich jedoch auf keinen Fall einlassen, denn in den meisten Fällen kommt es danach nicht zu einer Vermittlung des versprochenen Kredits.

Auch für den Fall, dass die Vermittlung eines Kredit trotz Bankablehnung vom Abschluss einer Versicherung abhängig gemacht wird, kann von einem unseriösen Anbieter ausgegangen werden. Es gibt jedoch jede Menge seriöse Kreditvermittler, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich Kredite auch unter schwierigen Voraussetzungen vermitteln. Bei einer Kreditvermittlung über eine Schweizer Bank muss es sich also nicht automatisch um eine Abzocke handeln.