Kredit für Leiharbeiter

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Ein Kredit für Leiharbeiter wird von den meisten Banken nur sehr ungern vergeben. Der Hauptgrund dafür ist, dass bei solch einem Kredit die nötigen Sicherheiten fehlen. Leiharbeiter sind oft nur befristet beschäftigt und verdienen auch deutlich schlechter als ihre fest angestellten Kollegen. Außerdem sind sie oft die Ersten, die bei einer sinkenden Auftragslage im Unternehmen wieder entlassen werden. Dies alles macht einen Kredit für Leiharbeiter zu einem unkalkulierbaren Risiko, welches die Banken in der Regel nicht eingehen wollen. Deshalb müssen Leiharbeiter, die dennoch einen Kredit benötigen, meist zusätzliche Voraussetzungen erfüllen.

Voraussetzungen und Konditionen

Bei der Beurteilung ihrer Bonität werden die Leiharbeiter in der Regel genauso eingestuft wie diejenigen Arbeitnehmer, die nur ein befristetes Arbeitsverhältnis vorweisen können. Dies bedeutet dann ganz konkret, dass ein Kredit für Leiharbeiter nur dann genehmigt werden kann, wenn seine Laufzeit nicht über das Ende des Arbeitsvertrages hinausreicht. Etwas besser sieht es allerdings bei den Leiharbeitern aus, die mit ihrem Arbeitgeber ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis eingegangen sind. Sie werden dann oft genauso behandelt wie fest angestellte Arbeitnehmer. Dies allein reicht jedoch noch nicht als Kreditsicherheit aus. Um wirklich eine realistische Chance auf einen Kredit für Leiharbeiter zu haben, muss auch die Schufa in Ordnung sind.

Sind hier irgendwelche Negativeinträge vorhanden, führt dies meist dazu, dass alle Bemühungen um einen Kredit für Leiharbeiter bereits von Anfang an zunichte gemacht werden.
Hier kann dann nur noch ein Bürge oder ein Mitantragsteller helfen. Bei einem Bürgen wird das Einkommen separat ermittelt und bei einem Mitantragsteller wird es mit dem Einkommen des eigentlichen Kreditnehmers verrechnet. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. In jedem Falle gilt jedoch, dass sowohl ein Bürge als auch ein Mitantragsteller jederzeit dazu in der Lage sein muss, im Ernstfall für die Kreditraten des Leiharbeiters aufzukommen. Dazu ist ein regelmäßiges Einkommen und eine Festanstellung unabdingbar.

Auto- und Händlerkredite

Wenn der Leiharbeiter den Wunsch hat, ein Auto oder bestimmte andere Konsumgüter zu erwerben und mit einem Kredit zu finanzieren, bestehen in der Regel immer dann gute Chancen, wenn es sich bei dem Kredit für Leiharbeiter um einen Händlerkredit handelt. Fast jedes Autohaus verfügt heute über eine eigene Autobank, bei der sich die Konditionen für eine Kreditvergabe zum Teil deutlich von den Konditionen für einen Bankkredit unterscheiden. Vor allem durch die Leistung einer freiwilligen Anzahlung hat der Kunde die Möglichkeit, seine Bonität für die Kreditvergabe zu verbessern. Dies gilt dann auch für Leiharbeiter.
Nicht nur Autos, sondern auch andere größere Konsumgüter wie zum Beispiel Waschmaschinen oder Kühlschränke, werden oft durch Händlerkredite finanziert. Auch hierbei sind die Konditionen oft sehr günstig. Viele Händler verlangen nicht einmal einen Einkommensnachweis. Ihnen reicht es vollkommen aus, wenn die Schufaauskunft des Kunden in Ordnung ist.

Dispokredite

Wenn die Hausbank sieht, dass auf einem Girokonto regelmäßige Gehaltseingänge zu verzeichnen sind, wird sie oft schon nach wenigen Monaten dazu bereit sein, dem betreffenden Kontoinhaber einen Dispokredit zur jederzeitigen Verfügung einzuräumen. Sofern nicht bestimmte Faktoren dagegen sprechen, können durchaus auch Leiharbeiter einen Dispokredit erhalten. Dieser wird von der Bank individuell festgelegt und beträgt meist das Zwei- bis Dreifache der regelmäßigen monatlichen Einkünfte.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »