So bekommen Sie einen Kredit für Renovierung

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Damit die eigenen vier Wände renoviert werden können, genügen die eigenen Rücklagen häufig nicht und es kann ein Kredit für Renovierung beansprucht werden. Für die Verwendung von einem Renovierungskredit gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Ein normaler Ratenkredit kann verwendet werden, falls der Finanzbedarf unterhalb von 50.000 Euro liegt. Viele haben auch einen zuteilungsreifen Bausparvertrag und können die Renovierung über ein Bauspardarlehen finanzieren. Ein Kleinkredit kann bereits genügen, falls beispielsweise nur einzelne Räume renoviert werden. Bevor der Kredit für Renovierung beantragt wird, kann ein Vergleich von verschiedenen Krediten angestellt werden. Durch einen Vergleich kann der günstigste Kredit ermittelt werden. Abhängig von der Kreditsumme können dadurch schnell einige Hundert Euro gespart werden. Einige Portale im Internet ermöglichen den kostenfreien Vergleich. Der Kredit für Renovierung ist nicht immer günstig, doch dieses Geld ist sinnvoll angelegt. Durch die Renovierung steigen der Wohlfühlfaktor und der Wert einer Immobilie. Im Allgemeinen sind Renovierungsarbeiten zur Werterhaltung und Verschönerung durchgeführte Arbeiten. Eine Modernisierung im Vergleich ist die Erneuerung beispielsweise von Fenstern oder einer Heizung. Dabei werden alte Fenster gegen eine neue Thermoverglasung getauscht oder es wird eine moderne Heizungsanlage eingebaut. Die Modernisierungskredite haben in der Regel bessere Konditionen, wie die Kredite zur Renovierung. Gerade weil viele Maßnahmen zur Modernisierung staatlich gefördert werden. Für eine Aufnahme von dem Kredit für Renovierung sollte der Finanzbedarf bereits bekannt sein. Es wird dazu geraten, nur den Kredit aufzunehmen, der auch wirklich benötigt wird. Nachdem die monatlichen Raten keine zu große Belastung darstellen sollten, kann eine entsprechende Laufzeit gewählt werden. Generell sind allerdings die Kredite mit langen Laufzeiten teurer wie mit kürzerer Laufzeit.

Allgemeine Informationen zum Kredit für Renovierung

Der Kreditzweck für den Renovierungskredit ist immer die Werterhaltung der Immobilie. In der Regel befindet sich die Immobilie im Eigentum des Kreditnehmers und es handelt sich bei dem Kredit für Renovierung um eine Art Baukredit, der nicht zweckentfremdet werden darf. Häufig ist der Renovierungskredit günstiger wie ein Ratenkredit, nachdem dieser zweckgebunden ist. Im Allgemeinen ist eine Werterhaltung sehr wichtig für eine Immobilie, kann allerdings auch sehr teuer werden. Viele Besitzer von Immobilien können eine Renovierung nur über die Aufnahme dieses Kredits finanzieren. In erster Linie hängt die Bewilligung für den Kredit von der Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers ab. Bei den verschiedenen Kreditinstituten variieren die Konditionen sehr und deshalb ist ein Vergleich sehr wichtig. Der Kredit für Renovierung ist sehr gefragt, denn viele finden beispielsweise eine Traumwohnung, die allerdings noch renoviert werden muss. Häufig ist dann auch noch eine Kaution fällig und das Eigenkapital wird weiter geschmälert. Bei dem Kredit können die Arbeiten sofort nach Auszahlung des Kredits gestartet werden und das eigene Kapital kann dann für die Kaution verwendet werden. Damit es später nicht zu einem finanziellen Engpass kommt, sollten alle nötigen Arbeiten gleich nach dem Erhalt des Kredits durchgeführt werden. Der Kleinkredit ist häufig in nur wenigen Jahren abbezahlt und die Raten pro Monat sind niedrig. Bei einer größeren Kreditsumme kann entschieden werden, ob die Laufzeit kürzer sein soll und die Raten dafür höher oder ob lieber geringe monatliche Raten bezahlt werden. Zusätzlich können die Kreditnehmer über eine Restkreditversicherung nachdenken, welche den Kredit absichert.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »