Kredit für Wohnungseinrichtung – so schnell richten Sie sich ein

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Ein Kredit für Wohnungseinrichtung bietet sich an, denn neue Möbel sind teuer und nicht alle Verbraucher haben für eine neue Wohnungseinrichtung entsprechende Rücklagen. Der Kredit für Wohnungseinrichtung wird vor allem für die moderne Einbauküche und komplette Zimmereinrichtungen wie Wohn- oder Schlafzimmer genutzt. Direkt in den Einrichtungshäusern können die Verbraucher von zinsgünstigen Angeboten profitieren.

Verschiedene Möglichkeiten für einen Kredit für Wohnungseinrichtung

Die Verbraucher haben die Qual der Wahl, wenn es um die Finanzierung der Einrichtung für die Wohnung geht. Einen zinsgünstigen Kredit können die Verbraucher bei einer Bank der Wahl erhalten und dadurch die Einrichtung finanzieren. Die Verbraucher können sich allerdings auch direkt im Möbelhaus nach Angeboten umsehen und direkt in dem Einrichtungshaus einen Kredit für Wohnungseinrichtung erhalten.

Innerhalb der letzten fünf Jahre gab es an dieser Stelle immer wieder Angebote als sogenannte Null-Prozent-Finanzierung mit bis zu fünf Jahren Laufzeit. In diesem Fall zahlt ein Kunde während der Laufzeit von dem Kredit keine Bearbeitungsgebühren und Zinsen. Dieses Angebot wirkt auf den ersten Blick wirklich super, doch ein Kunde sollte immer überlegen, ob dies tatsächlich das günstigste Angebot ist. Wurden Möbel ausgesucht und diese sollen über den Möbelkredit im Möbelhaus finanziert werden, dann kann ein Händler bei der Null-Prozent-Finanzierung auf den Kaufpreis keinen Rabatt mehr geben.

Trotz Zinsen kann sich der Kredit von einer Fremdbank anbieten

Erhält ein Verbraucher einen Kredit von einer Fremdbank, dann kann dieser als Barzahler in das Möbelhaus kommen. Wird als Barzahler eine Einrichtung für die Wohnung gekauft, dann kann um den Preis für die Möbel viel besser verhandelt werden. Es ist am Ende dann durchaus möglich, dass eine Finanzierung mit dem Kredit für Wohnungseinrichtung von der Fremdbank günstiger ist, wie bei dem Händler eine Finanzierung ohne Zinsen. Möchte allerdings ein Verbraucher einen Kredit für Wohnungseinrichtung aufnehmen und hat nur schwache Einkommensverhältnisse, dann wird dieser eher bei einem Möbelhaus einen günstigen Kredit mit günstigen Konditionen erhalten. Für das Möbelhaus dienen die Möbel dann nämlich als Sicherheit, denn die Möbel gehören dem Verbraucher erst nach vollständiger Bezahlung von dem Kredit.

Allgemeine Informationen zu dem Möbelkredit

Oftmals handelt es sich bei dem Möbelkredit um den klassischen Ratenkredit und dieser weist einen freien Verwendungszweck auf. Dadurch könnte der Kredit sowohl für eine Urlaubsreise, wie auch für die neue Einrichtung verwendet werden. Je nach Bank werden Ratenkredite mit Summen zwischen 500 und 50.000 Euro vergeben und die Rückzahlung wird individuell zwischen 12 und 84 Monaten vereinbart. In seltenen Fällen kann die Laufzeit sogar bis zu 120 Monate betragen.

Somit können auch größere Kreditsummen einfach finanziert werden, denn je höher die Laufzeit ist, umso geringer sind die monatlichen Raten. Wird ein Kredit für Wohnungseinrichtung gesucht, dann kann ein Abschluss sowohl online, wie auch in den Filialen vor Ort getätigt werden. Wird ein Kreditvergleich durchgeführt, dann sind die Direktbanken oder Onlinebanken meist die Kredite, mit wesentlich günstigeren Konditionen. Bei den Online-Banken wird auf der Internetseite einer Bank ein Kreditantrag ausgefüllt und mit den nötigen Daten befüllt. Die Banken benötigen für die Entscheidung die Anschrift, den Namen, das Geburtsdatum und Angaben zu den Einkommensverhältnissen. Zusätzlich ist die Höhe der Lebenshaltungskosten und Angaben zu bereits aufgenommenen Krediten wichtig.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »