Autokredit umschulden

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Es ist ärgerlich, wenn einem dies passiert: Endlich hat meinen Autokredit bekommen, mit dem man sein Traumfahrzeug finanzieren konnte und fährt nun als stolzer Besitzer eines neuen PKW durch die Stadt, aber nach kurzer Zeit entdeckt man ein Angebot für ein Darlehen, dass wesentlich günstiger ist. Nun gilt es, zu überlegen, ob man den Autokredit umschulden kann und ob dies überhaupt sinnvoll ist. Klassisch stellt sich einem ein Problem bei der Bank, bei der das ursprüngliche Darlehen besteht, in den Weg. Fast immer Sinn macht dagegen eine Umschuldung, wenn ein Autokredit mit Ballonfinanzierung vorliegt.

Einen Autokredit umschulden: Wie funktioniert das überhaupt?

Will man einen Autokredit umschulden, muss man zwei Fragen klären: Die Frage nach der Möglichkeit und die Frage nach dem Preis. Die Möglichkeit bedeutet, ob man das neue Darlehen zum einen überhaupt bekommen kann (reicht die eigene Kreditwürdigkeit noch aus) und ob der alte Kredit mittels Sondertilgung vorzeitig abgelöst werden kann? Handelt es sich um einen deutschen Kredit, ist der letzte Punkt vorgegeben, denn in der Bundesrepublik müssen laut gesetzlicher Vorgabe Ratenkredite ein Sondertilgungsrecht enthalten. Dies bedeutet, man zieht das Recht und kann damit sofort das alte Darlehen ablösen. Allerdings ist das Sondertilgungsrecht fast immer mit Gebühren verbunden, was nahtlos zur Preisfrage überführt: Es ist absolut entscheidend, dass das neue Darlehen günstiger ist als der alte Kredit. Dies schließt alle Kosten, ob offen (Zinsen), halb offen (Gebühren) oder gut in den Klauseln versteckt (sonstige Entgelte) mit ein, denn nur so kann man die Vorteile einer Umschuldung wahrnehmen: Ersparnis und steigende Kreditwürdigkeit.

Einen Autokredit umschulden: Das klassische Problem

Wenn man einen Autokredit umschulden möchte, dann stößt man jedoch auf eine gehörige Schwierigkeit: Die alte Bank wird ganz und gar nicht begeistert von dieser Idee sein, zumindest, wenn man einen neuen Kredit bei genau der Bank nehmen möchte, um damit die Umschuldung durchzuführen. Der Grund ist klar: Das Finanzinstitut verliert Geld: Wenn der neue Kredit günstiger als der alte ist, dann ist es ihr Geld, dass verloren geht. Manche Banken verbieten eine Kreditaufnahme mit dem Ziel der Umschuldung generell, andere gehen geschickter vor und erlauben nur die Umschuldung über den Sofortkredit, der erheblich teurer ist als alle anderen Ratenkredite. Wenn man also einen Autokredit umschulden will, dann muss man sich an ein anderes Finanzinstitut wenden, wo man den Kredit aufnehmen kann. Die Suche dürfte aber, insofern die Kreditwürdigkeit passend ist, nicht lange dauern, denn die meisten Finanzinstitute vergeben solche Kredite gerne, binden sie doch den Kreditnehmer mittelfristig an ihre Bank.

Einen Autokredit umschulden mit Ballonfinanzierung

Eine klassische Ausnahme gibt es allerdings. Will man eine Ballonfinanzierung umschulden, kommt einem auch die eigentliche Bank gerne entgegen, denn dann geht es zumeist um die Schlussrate, die bei einer Ballonfinanzierung meist die Hälfte der gesamten Darlehenssumme beträgt. Man spricht in diesem Fall nicht von einer Umschuldung im klassischen Sinne (obwohl es eigentlich das ist), sondern von einer Anschlussfinanzierung. Die Bank gewährt einen neuen Ratenkredit, um damit die hohe Schlussrate abzahlen zu können. Meist bleiben die Konditionen gegenüber dem ursprünglichen Darlehen unverändert, nur selten werden sie billiger.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »