Kredite für Arbeitslose trotz Schufa

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Fast jeder Verbraucher benötigt wegen plötzlich auftretender Probleme wenigstens einmal im Leben einen Kredit, da nur wenige in der Lage sind, sich in jungen Jahren ein finanzielles Polster als Hilfe in Notlagen aufzubauen. Auch und besonders Arbeitslose können von einer solchen unerwarteten und ungeplanten Situation betroffen sein und dringend einen Kredit für Arbeitslose trotz Schufa brauchen.

Warum benötigt man einen Kredit für Arbeitslose trotz Schufa?

Die Beantragung eines solchen Darlehens hat mit Leichtsinn und Verschwendungssucht nichts zu tun. Vielmehr ist es so, dass man oft auch als Arbeitsloser durch äußere Umstände gezwungen wird, einen Kredit aufzunehmen. Einen negativen Eintrag bei der Schufa bekommt man schneller als man denkt. Es genügt zum Beispiel, dass ein paar Mal Abbuchungen eines Lieferanten/Dienstleisters vom Girokonto des Kunden wegen ungenügender Deckung fehlschlagen, schon gibt es einen Vermerk bei der Schufa. Wenn erst einmal ein negativer Eintrag registriert ist, dauert es lange, bis er endgültig gelöscht ist. Solange man Arbeit hat und regelmäßig zahlt, gibt es keine Probleme. Bei Arbeitslosigkeit sieht das anders aus.

Als Arbeitsloser gerät man schnell in eine Zwickmühle, aus der man nur schwer entkommen kann. Auf der einen Seite verringern sich die Einnahmen drastisch, auf der anderen Seite bleiben aber die Ausgaben bestehen. Dadurch kommt man schnell mit den Zahlungen in Rückstand kommen und so einen negativen Eintrag bei der Schufa erhalten. Als Arbeitsloser braucht man aber trotzdem unter Umständen ein Darlehen.

Oft wird beispielsweise persönliche Mobilität für den Antritt einer neuen Stelle verlangt, im Klartext, man muss sich ein Auto kaufen oder zumindest das vorhandene in Schuss bringen. Nicht selten passiert es auch, dass am Wohnort keine Stelle verfügbar ist und man umziehen muss, um eine neue Beschäftigung zu finden.

Ein Wohnungswechsel ist teuer, nicht nur wegen der eigentlichen Umzugskosten, sondern auch wegen der Kaution oder oder eventueller Maklercourtage . Auch als Besitzer einer Eigentumswohnung muss man sich an eventuell anfallenden Modernisierungs- und Instandhaltungskosten des Gebäudes beteiligen und kann sich nicht mit der Begründung ausschließen, dass man arbeitslos ist. Ein Ausweg aus diesen Situationen ist ein Kredit für Arbeitslose trotz Schufa.

Wo bekommt man einen Kredit für Arbeitslose trotz Schufa?

Im Normalfall ist es für Arbeitslose sehr schwer, ein Darlehen zu erhalten, da sie ja über kein eigenes Einkommen mehr verfügen, dass der Kreditgeber pfänden lassen könnte. Es gibt aber spezielle Kreditgeber, die sich auf Kredit für Arbeitslose trotz Schufa spezialisiert haben. Am besten vergleicht man entsprechende Angebote im Internet. Zwar sind die Zinsen und Gebühren für solche Kredite höher als die der Standardanbieter, trotzdem stehen die erhöhten Kosten in keinem Verhältnis zu den Kosten, die entstehen, wenn man nichts unternimmt. Wenn man keinen Kredit für Arbeitslose trotz Schufa bekommt, besteht noch die Möglichkeit, ein Darlehen von Privatpersonen zu beantragen. Dafür gibt es spezielle Seiten im Internet.

Unter bestimmten Umständen kann sogar die zuständige Agentur für Arbeit helfen. Sie können einen Teil der Umzugskosten übernehmen oder sogar ein kleines Darlehen für den Erwerb eines Gebrauchtwagens geben, wenn ein Auto für eine neue Tätigkeit unbedingt erforderlich ist. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man rechtzeitig Hilfe sucht und sich nicht selbst aufgibt.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »